Mediathek

Dokumentation zum MANICAMP 2017

Die Dokumentation zum MANICAMP 2017 ist ab sofort überall im Buchhandel erhältlich: Zum Verlagsshop und zu Amazon.

Das MANICAMP 2017 war die erste Veranstaltung zum Harmonia Manifest: Ein lebendiger und vielfältiger Austausch und Einstieg in die Welt des harmonischen Handelns mit Menschen aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen und Berufen. Im Rahmen des selbstorganisierten Barcamp-Formats brachten die Teilnehmer ihre eigenen Anliegen und Fragen zum stimmigen Handeln ein. Beeindruckend, welche Bandbreite an Themen dabei in der Kürze der Zeit eine teilweise tiefe Bearbeitung erfuhren. Hierzu gehörten Themen wie:

- Was hindert mich, stimmig zu handeln?
- Wie komme ich vom schlüssigen zum stimmigen Handeln?
- Stimmiger Diskurs in der Wissenschaft
- Stimmigkeit in öffentlichen Institutionen
- Harmonie als kulturelles Konzept
- Stimmigkeit und Kunst

Das vorliegende Buch dokumentiert neben der Arbeit aller Anliegengruppen auch den Impulsvortrag von Martin Böckstiegel, die Anleitung zum Barcamp von Elke Böckstiegel sowie die gemeinsamen Learnings beider Initiatoren.

"Human science meets human creativity"

Diese wunderbare Überschrift gab ein Teilnehmer nachträglich dem Workshop "Stimmiges Handeln im Alltag: Methodik und Grundlage", den wir am 7.4.18 in Berlin veranstaltet haben. Ja, es war eine intensive, spannende und ertragreiche Veranstaltung. Vor allem die Arbeit am HarmoniaLogic Action Canvas war beeindruckend, wie folgende Teilnehmerstimmen belegen:

 

"Es gibt viele Beratungsmodelle wie z.B. Design Thinking, aber das hier hat Wert."

"Der Canvas ermöglicht strukturiertes Vorgehen in komplexen Situationen."

"Eine großartige Entscheidungshilfe für meine Prozesse."

"Er ist ein Lösungsfinder."

"Ich bin mir selbst ein Stück näher gekommen durch die Arbeit am Canvas."

 

Hier ein paar Eindrücke:

Harmonia Manifest als Buch

Das Harmonia Manifest ist ab sofort überall im Buchhandel erhältlich: Zum Verlagsshop und zu Amazon.

Das Harmonia Manifest möchte Mut machen, die Zukunft nicht zu erleiden, sondern aktiv und kreativ zu gestalten. Und dabei an die Wurzeln unserer ureigenen Fähigkeit anzuknüpfen, statt in gewohnten kulturellen Hypnosen hängen zu bleiben. Es gründet auf stimmiger statt einseitig schlüssiger Logik.

Es richtet sich an alle, die andere Handlungsstrategien suchen, um mit den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts besser umgehen zu können: im privaten oder beruflichen Kontext, als Vertreter von Unternehmen oder Organisationen, als aktives Mitglied der Zivilgesellschaft, als Politiker ...
Das Harmonia Manifest versucht, die der Harmonie zugrunde liegenden Prinzipien der Stimmigkeit und Anliegenorientierung herauszuarbeiten und einen entsprechenden Wechsel des Mindsets individuell, aber auch auf systemischer und institutioneller Ebene zu unterstützen.
Praktisch bedeutet dies z.B., alle Kräfte im Handlungsfeld mitzunehmen, statt sie zu bekämpfen und wegzuregulieren. Vor allem aber die Folgen des Handelns im ersten Schritt gleich mitzudenken, statt zunächst blindlings scheinbar effizient zu agieren und den Schaden dann in einem zweiten Schritt teilweise zu reparieren. Der Ansatz ist also im Kern kein kompensatorischer, sondern ein liberaler, der allerdings empathisch den Kontext berücksichtigt (Freiheit in Verbundenheit).
Die stimmige Handlungslogik zeichnet aus, dass sie sowohl philosophisch gegründet als auch im Alltag praktikabel und hilfreich ist.

MANICAMP 2017

Das MANICAMP 2017 war die erste Veranstaltung zum Harmonia Manifest: Ein lebendiger und vielfältiger Austausch und Einstieg in die Welt des harmonischen Handelns mit Menschen aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen und Berufen. Im Rahmen des selbstorganisierten Barcamp-Formats brachten die Teilnehmer ihre eigenen Anliegen und Fragen zum stimmigen Handeln ein. Beeindruckend, welche Bandbreite an Themen dabei in der Kürze der Zeit eine teilweise tiefe Bearbeitung erfuhren. Hierzu gehörten Themen wie:


•    Was hindert mich, stimmig zu handeln?
•    Wie komme ich vom schlüssigen zum stimmigen Handeln?
•    Stimmiger Diskurs in der Wissenschaft
•    Stimmigkeit in öffentlichen Institutionen
•    Harmonie als kulturelles Konzept
•    Stimmigkeit und Kunst.

Es ist eine Buchveröffentlichung in Vorbereitung, die neben der Arbeit aller Anliegengruppen auch den Impulsvortrag von Martin Böckstiegel, die Anleitung zum Barcamp von Elke Böckstiegel sowie die gemeinsamen Learnings beider Initiatoren dokumentiert.

 

Impressionen vom MANICAMP 2017:

 

Gesundes Arbeiten in Organisationen

Vortrag von Dr. Martin Böckstiegel auf der WogE 2017 (Woche der gesunden Entwicklung) am 4.7.2017 auf Langeoog. Der Vortrag ist zugleich ein Beitrag zu These 9 des Harmonia Manifestes: Stimmigkeit macht gesund.

 

Sie finden hier die Audiomitschnitte in zwei Teilen (Audiodatei I und Audiodatei II) sowie die dazugehörige Präsentation als PDF.Datei.

 

Gesundes Arbeiten in Organisationen Teil 1

als MP3 Audioversion (14,8 MiB)

Gesundes Arbeiten in Organisationen Teil 2

als MP3 Audioversion (14,5 MiB)

                                         

 

Jetzt hören: Gesundes Arbeiten in Organisationen Teil 1

Jetzt hören: Gesundes Arbeiten in Organisationen Teil 2

                     

Interviewreihe: Manifest - Nachgefragt

Interview mit Dr. Martin Böckstiegel zu These 1 des Harmonia Manifestes: Stimmiges Handeln ist (ur)-menschlich.

 

                                         

 

Jetzt hören:

Das HARMONIA MANIFEST

Das HARMONIA Manifest gibt es in verschiedenen Medienformen:

  

 

Jetzt hören:

Vortrag "Der Geist (be)stimmt das Kapital"

Dr. Martin Böckstiegel hielt im Oktober 2016 in Berlin den Vortrag "Der Geist (be)stimmt das Kapital" auf dem öffentlichen Kongress der freien Bildungsstiftung "Geist & Kapital - Von der fremdverwalteten zur selbst-gestalteten Gesellschaft".

 

Dieser Vortrag ist zugleich ein Beitrag zu den Thesen 10 und 11 des HARMONIA Manifests.

 

                                         

 

Jetzt hören: