Mit-Gestalter statt Teil-Haber: Die kreative Rolle der Zivilgesellschaft

in Berlin

Vortrag und Gespräch mit Dr. Elke Böckstiegel

 

Derzeit ist die Rolle der Zivilgesellschaft bei Zukunftsprojekten wie z.B. der Stadtentwicklung auf die oft nur formale Teilhabe am Prozess definiert, während die Entscheidungen in der Sache anderenorts fallen. Immer öfter reagiert die Zivilgesellschaft darauf nun mit Blockaden (Stuttgart 21 /Tempelhofer Feld…).

 

Der Vortrag entwickelt und skizziert, wie die Rolle der Zivilgesellschaft als aktiver Mitgestalter und ein am gemeinsamen Anliegen orientiertes, allparteiliches Verfahren in der Praxis aussehen könnte.

 

Zeit: 27. Januar 2017, 20:00 - 22:00 Uhr

Ort: Karl-Ballmer-Saal, Liegnitzer Str. 15, Berlin-Kreuzberg, in den Räumen des Sinnewerk e.V.

Manifest: zugleich ein Beitrag zu These 8 des HARMONIA Manifests

 

Flyer zur Veranstaltung

 

 

Zurück